Chorprobe im Pausenhof

Aktualisiert: Aug 3


Langsam geht es auf die lange Sommerpause zu. Viele Chöre konnten seit Monaten nicht mehr regulär proben. Auch mein Erwachsenenchor musste die Probenarbeit ins Internet verlegen. Nach einem guten Einstieg im Homeoffice entschlossen wir uns, per Zoom einige einfache neue Stücke einzustudieren, da eine konkrete gemeinsame Probenarbeit technisch so nicht möglich war. letzten Montag war es dann endlich soweit und wir trafen uns im Pausenhof eines Schulhauses zur ersten regulären Probe seit Monaten. Der Vorteil einer Pausenhofprobe ist, dass die Schutzkonzepte ohne grossen Zusatzaufwand recht gut eingehalten werden

können. Damit der Chor nicht lange am Ort stehen musste, nahmen alle einen Klappstuhl mit. Unter dem Blick einiger neugieriger Passanten stellten wir uns also zum Beginn der Probe im Pausenhof eines Schulhauses auf. Glücklicherweise hatte der Regen kurz vor Probenbeginn ausgesetzt und wir konnten pünktlich mit dem Einsingen beginnen. Anfangs mussten wir uns etwas an die akustischen Verhältnisse gewöhnen. Es entstand jedoch in kurzer Zeit ein Gespür für den gemeinsamen Chorklang, den wir seit längerer Zeit vermisst hatten. Es tat gut, wieder gemeinsam als Chor zu singen.

Die neuen Stücke klappten auf Anhieb recht gut. Die Zoomproben konnten tatsächlich einen deutlich hörbaren Lerneffekt ausweisen, auch wenn die neu gelernten Stücke recht einfach waren. Es gibt sogar Stücke wie "die Lieder im Freien zu singen" von Felix Mendelssohn, die explizit für den Gesang an der frischen Luft geschrieben wurden. Auch wenn eine Raumakustik fehlt, hat das Singen im Freien auch Vorteile. In unserem Fall wurden wir von Lindenduft, Vogelgesang und beeindruckendem Wolkenschauspiel begleitet. Wir sangen als Teil einer natürlichen Umgebung.

Somit wurde die gemeinsam Probe im Pausenhof für alle Beteiligten zu einem Erlebnis. Natürlich haben wir schon früher ab und zu im Freien gesungen. Aber nach der längeren Zwangspause hatte das gemeinsame Singen eine ganz andere Qualität als zuvor.

Nach rund 90 Minuten ist die Probe zu Ende. Ich frage den Chor, ob wir die Pausenhofprobe eine Woche später zum Abschluss vor den Ferien wiederholen sollen. Die Zustimmung dafür ist praktisch einstimmig. Am Schluss der Probe kommt eine Sängerin zu mir und sagt: „Das hätten wir schon vor Corona mehr machen sollen !"






61 Ansichten